Ostern.eu - Predigt am Palmsonntag
Impressum
 
   Ostergeschichten
   Ostergedichte
   Osterhasengedichte
   Frühlingsgedichte
   Osterhase
   Eine Bildergeschichte
   Blumengeister
   Bilder nach Grandville
   Osterbilder
   Arthur Thiele
   Die Ostergeschichte
   Ostergedicht
   ( relig. )
   Osterpredigten
   Marthin Luther


Osterpredigten von Martin Luther



Predigt am Palmsonntag

( Martin Luther )

- Seite 1 ( von 8 ) -

Über 1. Cor. 15, 3. 4.

Ein Sermon von dem heiligen Leiden Christi, von Luther geschrieben und ausgegeben im Jahre 1519.

Zum ersten bedenken etliche das Leiden Christi also, dass sie über die Juden zornig werden, singen und schelten über den armen Judas, und lassen's also genug sein; gleichwie sie gewohnt sind, andere Leute zu klagen, ihre Widersacher zu verdammen und ihnen übel zu reden. Das möchte wohl nicht Christi Leiden, sondern Judas und der Juden Bosheit bedacht heißen. Zum andern haben etliche angezeigt mancherlei Nutz und Frucht, so aus der Betrachtung des Leiden Christi kommen, wie ein Spruch andeutet, Alberto zugeschrieben, der sagt, dass es besser sei, Christi Leiden einmal obenhin überdacht, denn dass man ein ganzes Jahr fastet oder alle Tage einen Psalter betet, welchem Spruch denn die Leute in Blindheit folgen und die rechte Frucht des Leiden Christi verlieren, damit, dass sie ihr eigen Tun, ihr Betrachten ansehen. Noch weiter irren die, so sich tragen mit allerlei Bildlein und Büchlein, Briefen und Kreuzen, wobei etliche so weit gehen, dass sie sich damit vor Schwert und Spieß, Hieb und Stich, Feuer und anderer Fährlichkeiten zu sichern meinen, und also Christi Leiden ein Unleiden in ihnen wirken soll wider seiner Art und Natur.
Zum dritten haben sie ein Mitleiden mit Christo, ihn zu klagen und zu beweinen als einen unschuldigen Menschen; gleichwie die Weiber, die Christo von Jerusalem nachfolgten und von ihm gestraft wurden, sie sollten sich selbst beweinen und ihre Kinder.
Der Art sind auch die, die mitten in der Passion weit ausholen und reden viel von dem Abschied Christi zu Bethanien und den Schmerzen der Jungfrau Maria, verziehen also die Passion und kommen nicht weiter, ja kommen nicht zur Hauptsache.
Vor allen Dingen soll man fleißig merken, welches das vornehmste ist, das man in der Passionspredigt mit nichten übergehen noch dahinten lassen soll, nämlich die Ursache und endliche Meinung des Leiden Christi, auf dass wir einen reinen, feinen und klaren Unterschied haben und behalten zwischen diesem Leiden unsers Herrn Jesu Christi und zwischen dem Leiden anderer Menschen. Denn, wo der Teufel die Historie nicht anfechten, noch die Leute dahin bringen kann, dass sie derselben ganz und gar vergessen, da nimmt er wenigstens die Kraft und Frucht der Historien hinweg, dass sie, ob sie schon die Historie hören und wissen, dennoch nichts davon verstehen, noch einigen Trost davon haben.
Warum soll man hierauf fleißig Achtung geben, dass man des Herrn Leiden und der andern Leiden wohl unterscheide. Denn der Teufel und seine Jünger leiden auch; so leiden auch die Frommen und Seligen. Die lieben Heiligen, Propheten, Apostel und Märtyrer haben gelitten zu ihrer Zeit; und die frommen Christen leiden noch heutigen Tages, wo sie auch sind hin und wieder zerstreut in der Welt. Der Teufel mit seinen Engeln, Aposteln, Jüngern und Schülern leidet das höllische Feuer, wird aber davon nicht besser noch heiliger. Die lieben Heiligen haben gelitten, und leiden eines Teils noch in der Welt allerlei Verfolgung und Marter, beide vom Teufel und von der argen Welt. Aber kein Leiden hat diese Ursache und Bedeutung, noch Zweck und Ziel, welche des Herrn Christi Leiden hat.
Deshalb soll man's also unterscheiden. Ein Christ und Heiliger, wenn er schon viel leidet, so leidet er doch nur vor der Welt, und darum, dass er mit seinem Leiden Gott ehre, preise und lobe, wie im Evangelio Johannis am Letzten geschrieben stehet, da Christus zu Petrus spricht (V. 18 f.) : Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, da du jünger warest, gürtetest du dich selbst, und wandeltest, wo du hin wolltest.





Seite: Seite 1 - Predigt am Palmsonntag   Seite 2 - Predigt am Palmsonntag   Seite 3 - Predigt am Palmsonntag   Seite 4 - Predigt am Palmsonntag   Seite 5 - Predigt am Palmsonntag   Seite 6 - Predigt am Palmsonntag   Seite 7 - Predigt am Palmsonntag   Seite 8 - Predigt am Palmsonntag




Ostern.eu
copyright © 2007, camo & pfeiffer



Ostern.eu - Predigt am Palmsonntag