Frühlingsgedichte: Stunde im Frühling
Impressum
 
   Ostergeschichten
   Ostergedichte
   Osterhasengedichte
   Frühlingsgedichte
   Osterhase
   Eine Bildergeschichte
   Blumengeister
   Bilder nach Grandville
   Osterbilder
   Arthur Thiele
   Die Ostergeschichte
   Ostergedicht
   ( relig. )
   Osterpredigten
   Marthin Luther


Frühlingsgedichte




Stunde im Frühling

( Heinrich Lersch )

Das macht das Herz so seltsam froh und bang:
Das Leben singt in tausend bunten Liedern,
Das Dunkle leuchtet, Stummes lebt im Klang,
Ich fühle, bebe - und kann nichts erwidern.

Von allen Seiten bin ich hart umdrängt,
Ich bin so reich - und bin doch so verlassen.
Ein jedes Ding hat heute mich beschenkt,
Ich kann es nur in einem Blick voll Dank um -
fassen.
Und nun trennt mich von mir und meinem All -
tagstun
Ein uferloses Meer, das Stille weitet,
Auf dessen Grund die dumpfen Tage ruhn,
Darüber meine Seele wie ein Schifflein gleitet.










Ostern.eu
copyright © 2007, camo & pfeiffer



Ostern.eu - Stunde im Frühling